Erste Bahnenwettkämpfe

Erste Bahnenwettkämpfe

Bei den ersten Wettkämpfen der Freiluftsaison im Mai zeigten einige HTV- Leichtathleten ihre Form und konnten mit guten Leistungen überzeugen.

  1. Am 01.05.2015 gingen 4 Aktive in Rheinbach an den Start (s. Foto). Lena Thielen dominierte in der Schülerinnenklasse U12 auf der 800m- Strecke und gewann mit großem Vorsprung in neuer Bestzeit (3:04,96min) und stelle einen neuen Vereinsrekord auf. Im klassischen Dreikampf belegte sie einen guten 6. Platz. Mats Bongertmann (U14) musste den Vierkampf verletzungsbedingt abrechen, hatte aber zuvor in 3 Disziplinen persönliche Bestleistungen aufgestellt. Die Jugendlichen Carla Friedrich (U20) und Jennifer Koll (U18) nutzten die Gelegenheit, erste Wettkampferfahrungen in der Leichtathletik zu sammeln. Carla Friedrich stieß die 4kg-schwere Kugel 8,28m weit (Platz 1) und sprintete die 100m-Strecke in 15,61 sec. Ihre Vereinskameradin Jennifer Koll war etwas schneller unterwegs (14,92 sec) und stieß die 3-Kilo-Kugel 6,50m weit.
  2. Im Troisdorfer Aggerstadion richtete die Troisdorfer LG am 10.05. ihr jährliches Schülersportfest aus. Bei Regen und Kälte trotzten 5 Mädchen und Jungen den widrigen Umständen. Lena Thielen versuchte sich erneut auf der 800m-Strecke. Sie konnte jedoch nicht ganz die Zeit aus der Vorwoche erreichen und belegte Platz 2. Über eine neue persönliche Bestleistung im Weitsprung mit 3,36m freute sie sich umso mehr. Christine Windeln (U14) überraschte alle mit einem couragierten Lauf auf der 800m-Distanz. Sie wurde mit einer neuen Bestzeit 3.14,06min und Platz 1 belohnt. Annika Muscheid (ebenfalls U14) ging als Neuling an den Start und schnupperte erstmalig Wettkampfluft. Mats Stüve war der Jüngste aus dem HTV-Quintett (U12). Im Ballwurf sicherte er sich mit 29,0m einen 5.Platz. Mats Bongertmann freute sich über eine erneute Steigerung auf der 75m-Sprintstrecke (12,48sec) und einen 4.Platz im Weitsprung mit 3,65m.

3. Das Einweihungssportfest des TV Kaldauen nutzte der A-Jugendliche Niklas Golbach zu einem ersten Formtest über die 100m-Sprintstrecke. Er gewann seinen Lauf in 11,77sec. Diese Zeit bedeutete für ihn ein persönliche Bestzeit und lassen hoffen, dass er bald auch die A-Norm für die Jugendnordrheinmeisterschaften im Juni in Mönchengladbach unterbieten wird.