Herbstwanderung der Nordic-Walking-Gruppe

Traditionell konnte die Nordic-Walking Gruppe des Hennefer Turnvereins wieder eine Herbstwanderung durchführen.

Als diesjähriges Ziel wurde die Wahner Heide ausgesucht. Ausgangspunkt war ein Parkplatz nahe des Waldfriedhofs in Troisdorf.

Am Leyenweiher vorbei ging es nach der Wegmarkierung „Widderkopf“ auf freier Fläche in die Wahner Heide, die im Spätsommer besonders reizvoll.

Zu dieser Zeit blüht das Heidekraut wie ein Meer aus leuchtendem Violett.

Teilweise führte  die Wanderung durch Flugsand, der das Gehen doch sehr erschwerte.

Auf der Anhöhe  Fliegenbergheide angekommen, bot sich ein herrlicher Blick auf das Siebengebirge.

Die davor liegenden Heideflächen sind teilweise mit alten Eichen- und Birkenbäumen bepflanzt und bieten duchaus eine reizvolle Landschaft, die auch von allen bestaunt wurde.

Weiter ging es über den Eisenweg zur Waldwirtschaft Heidekönig. Nach einer verdienten Stärkung machte sich die Gruppe bei herrlichem Sonnenschein hinauf auf den Telegrapfenberg, dem höchsten Berg der Wahner Heide.

Als Lohn wartete eine schöne Aussicht auf die Scheuerbachsenke und die sich dahinter erhebenden Ausläufer des Bergischen „ Berglandes“.

Ein schmaler Waldweg führte die Ausflügler zum Ravensberg, wo eine riesige Quarzitplatte steht.Auf dem großen Stein entstand 1670 eine Franziskanerklause, an die heute noch zwei Bildstöcke erinnern.

Zurück am Ausgangspunkt war die Wanderung zwar nach 10 km beendet, aber der wunderschöne Tag wird allen in guter Erinnerung bleiben.