Saisonauftakt der Leichtathleten in Troisdorf und Köln

Bei den erstmalig in Troisdorf am 29.04. angebotenen Sprintrennen im Rahmen der Bahneröffnung ging ein Mädchenquartett des Hennefer TV (Franziska Erdmann, Julia Miebach, Nele Meven und Carls Spans) an den Start und wollte wissen, wo man nach dem langen Wintertraining unter Coronabedingungen ohne Hallentraining und –wettkämpfe steht. Alle vier Starterinnen sprinteten in der U16-Wertung über die 100m-Strecke direkt neue persönliche Bestzeiten (Julia Miebach 14,18sec, Carla Spans 14,73sec, Nele Meven 15,13sec, Franziska Erdmann 15,71sec). Unmittelbar im Anschluss erprobten sie sich noch über die ungewohnte „krumme“ Distanz von 150m, um an der Sprintausdauer zu feilen.

Das war jedoch nur der Auftakt für die vier Nachwuchstalente. Direkt zwei Tage später stellten sich die jungen Damen am 1. Mai beim traditionellen 47. Jugendsportfest des ASV Köln erneut der (überregionalen) Konkurrenz. Und dies war durchweg von Erfolg gekrönt. Julia Miebach sprintete in den Endlauf über 100m, steigerte sich auf 14,00 Sekunden und belegte damit den 3. Platz im Gesamtklassement. Ein nicht zu erwartender Erfolg. Eine Zeit von unter 14 Sekunden wird bald zu schaffen sein. Im Weitsprung erzielte sie mit 4,28m ebenso eine neue persönliche Bestweite und damit den 8. Platz. Carla Spans bestätigte mit 14,85sec ihre Zeit vom Freitag, blieb mit 3,75m im Weitsprung jedoch unter ihrem Potential – es klappte einfach nicht mit dem Anlauf. Nele Meven wiederum sprang erstmalig über 4 Meter auf exakt 4,08m und steigerte sich auf 14,97 Sekunden. Franziska Erdmann war über 100m in ihrem zweiten Wettkampf überhaupt mit 15,42 Sekunden deutlich schneller als zwei Tage zuvor.

Bei dem Sportfest in Troisdorf erprobten auch zwei junge „Herren“ ihr Leistungsvermögen. Emil Reinicke ging in der Altersklasse U18 über 100m und 150m an den Start und deutete mit den Zeiten von 12,29 bzw. 18,65 Sekunden sein Potential lediglich an. Der Fokus in der Saison wird auf der längeren Sprintdistanz über 200m liegen. In der Altersklasse M13 ging Jona Müller-Goldkuhle bei seinem Wettkampfdebut äußert mutig und couragiert seinen Lauf über 800m an. Hinten raus ging ihm etwas die Puste aus, aber er wurde mit einer guten Zeit von 2:51,66 Minuten belohnt. Damit landete er auf Platz 5 in einem 18 Läufer umfassenden Feld.

Alle jugendlichen Athletinnen und Athleten des HTV bereiten sich nun auf die bevorstehenden Regionalmeisterschaften am 14. Mai in Siegburg vor.

Interesse geweckt?

Jugendliche im Alter von 13 – 20 Jahren, die vielleicht auch Interesse an Leichtathletik haben, sind herzlich eingeladen beim HTV mit zu trainieren – immer dienstags und donnerstags (17.45 Uhr) im Stadion des Hennefer Sportzentrums.