Meine ersten Monate bis Weihnachten

Meine ersten Wochen

Meine ersten Woche waren echt cool. Ich habe direkt im Schwimmen angefangen und in den Sommerschwimmkursen geholfen. Das hat mir schonmal einen guten Einblick in das Kinderschwimmen gebracht. Dort habe ich dann auch schon ein paar Grundlagen für das Schwimmen kennengelernt. In meinen ersten Wochen war ich auch schon oft im Büro, was mir zu meinem Erstaunen auch echt viel Spaß gemacht hat. Eigentlich dachte ich, Büroarbeit wäre gar nichts für mich, aber ich merkte, dass Büroarbeit auch cool sein kann.

Die Übungsleiter-Seminare

Am Anfang dachte ich: „Das Seminar wird total langweilig“. Ich stellte mir vor, dass wir nur Theoriestunden haben würden. Als ich dann dort war, unsere Anleiter und die anderen Teilnehmer kennengelernt habe, habe ich doch gemerkt, dass das eine richtig coole Zeit wird. Das war sie im Endeffekt auch.

Das Seminar hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich nehme mir auch viel aus dem Seminar mit, zum Beispiel eine große Spielesammlung. Diese haben wir angefertigt und die ist durch die vielen Sporteinheiten ziemlich groß. Außerdem nehme ich mir viel zum Thema Konfliktlösung mit, da ich mir wenige Konflikte in meinen Gruppen wünsche. Das Seminar generell war echt gut. Wir haben zu viele Themen besprochen und diskutiert, so dass man auch mal verschieden Meinungen hören konnte. Manchmal waren die Theoriestunden für mich etwas trocken, aber dafür haben mir dann aber die Sportstunden umso besser gefallen. Besonders unsere Prüfungen fand ich gut, da wir dadurch gelernt haben, wie man eine Sportstunde richtig plant und auch durchführt. Ich fand es auch gut, dass wir die verschiedenen Altersgruppen besprochen haben und uns erklärt wurde, was man mit den Altersklassen machen kann und was nicht. Jetzt habe ich auf jeden Fall meinen Übungsleiter-C-Schein.

Zwei frische Übungsleiterinnen schmücken unser Vereinsheim und sich selbst!

Das mache ich gerade

Bis jetzt helfe ich oft beim Schwimmen und habe auch schon mal selber ein paar Stunden gemacht. Ich helfe auch beim Kinderturnen, Familienturnen, Familienklettern, Jugendklettern, und bei der Leichtathletik. Eine eigene Sport Gruppe habe ich auch schon: Die Abenteuersport-Gruppe. Die mache ich mit Lena zusammen. Das macht mir auch schon echt viel Spaß, da ich selber mal die Stunden planen muss und auch die ganze Organisation selber mache.

Das macht mir am meisten Spaß

Am meisten Spaß macht mir echt immer noch das Schwimmen, aber auch die anderen Sportarten machen mir Spaß. Auch die Büroarbeit macht Spaß, auch wenn ich eigentlich gar nicht der Büromensch bin – hehe.

blank
Büroarbeit muss nicht immer langweilig sein!